Zeit-Fragen
Postfach
CH-8044 Zürich

Tel. +41 44-350 65 50
Fax +41 44-350 65 51
Zeit-Fragen [Druckversion]

Nr. 13, 12. Mai 2015

Kriegsende 1945 – die «Schweizer Spende» hilft, wo es geht
Auszüge aus einem der Wahrheit verpflichteten Geschichtsbuch für Berner Sekundarschüler von 1954 | von Dr. phil. Peter Küpfer
Die Bundeswehr muss dem Willen des Volkes dienen
Infragestellung des Parlamentsvorbehalts richtet sich gegen die Lehren aus den Weltkriegen | von Karl Müller
Armee und Volk
 
Frieden und Zusammenarbeit für ganz Europa
von Prof. Dr. habil., Oberst i.G.a.D. Wjatscheslaw Daschitschew*, Russische Akademie der Wissenschaften
Die gemeinsame «arabische» Verteidigungskraft
von Thierry Meyssan
Jemen: IKRK und MSF sind alarmiert
 
Angriffe auf Zivilisten sind nach dem Humanitären Völkerrecht verboten
 
Die Schweiz reagiert auf die humanitäre Krise im Jemen
 
Die OECD mischt mächtig mit
von Reinhard Koradi
Agrarpolitik darf nicht auf Wettbewerb und offene Grenzen reduziert werden
von Reinhard Koradi
Die Geheimverhandlungen über die Handelsabkommen stellen eine Bedrohung der Menschenrechte dar
von Prof. Dr. iur. et phil. Alfred M. de Zayas, Unabhängiger Experte der Uno für die Förderung einer demokratischen und gerechten internationalen Ordnung
Götterspeise Honig – materialisierter Bienenfleiss
Die kleinsten Haustiere und ihr grosser Nutzen | von Heini Hofmann
Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie, dass unsere Artikel weiterhin auf dem Netz frei abrufbar sind.
Herzlichen Dank zum Voraus!

Zeit-Fragen und Horizons et débats erscheinen auch auf Papier. Erscheinungsweise vierzehntäglich.

Für ein kostenloses Probeabonnement für die nächsten

6 Nummern genügt es, uns Ihre Postadresse per Mail mitzuteilen.

Besten Dank für Ihr Interesse.