Nr. 27 vom 4.7.2011

Den Grundsatz von der Würde des Subjekts ernst nehmen
Eine Kritik am Libyen-Krieg, die notwendige Reform der Vereinten Nationen und der Dialog der Zivilisationen | Ein Interview mit Prof. Dr. Hans Köchler, Innsbruck
Für Patienten forschen, nicht für die Bilanzen
von Dr. rer. nat. Gerd Antes, Freiburg i. Br.
Ist die Medizin für die Menschen da oder für die Börse?
 
Bürokratisierung verschärft Hausärztemangel
Hausärzte greifen Zeltner-Position 2004 an – alle Prognosen der Hausärzte sind inzwischen eingetroffen
Offener Brief an Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern
 
«Gesundheits-Präventionismus» – ein neues Instrument etatistischer Arroganz
«Corpus Delicti» von Juli Zeh – ein erhellender Roman
Der Jugend eine Heimat geben
Ein Interview mit Dr. Edgar Most, ehemaliger Vizepräsident der Staatsbank der DDR und ehemaliger Direktor der Deutschen Bank in Berlin