Nr.14 vom 8.4.2013

Mit der Kraft der zwei Währungen aus der Krise
Ökonom Wilhelm Hankel erläutert, warum die Rückkehr zur D-Mark alleine nicht ausreicht | Interview mit Professor Dr. Wilhelm Hankel von Manfred Schermer, «Fuldaer Zeitung»
«Was der Reichstagsbrand von 1933 für die nachfolgende Entwicklung Deutschlands und der Weltgeschichte bis 1945 war, ist der 24. März 1999 für die Entrechtlichung der Internatio­nalen Beziehungen.»
 
Vom arabischen Frühling zum arabischen Winter
von Prof. Dr. Albert Stahel, Institut für Strategische Studien, Wädenswil
Von der Finanzkrise über eine Realkrise und eine Gesellschaftskrise zur Sinnkrise
von Prof. Dr. Eberhard Hamer
EU-Austritts-Volksbegehren startet von neuem
Direkte Demokratie nur ausserhalb der EU möglich
Fragwürdige Anleihen für Schulbauten treiben die nächste Generation in die Schulden
Kalifornien droht eine Finanz-Zeitbombe | von George Szpiro
Seemacht Russland im östlichen Mittelmeer?
von Prof. Dr. Albert A. Stahel, Institut für Strategische Studien, Wädenswil
Die Strategie der neuen Seidenstrassen – ein Friedensmodell für Eurasien
Damit die Europäer nicht hinter der Geschichte herhinken – zur brillanten Analyse der geopolitischen Grosswetterlage durch Franz Betschon | von Tobias Salander, Historiker
«Kuckuck, kuckuck» – ruft’s (noch) aus dem Wald
Am 18. April kommt er, am 19. muss er kommen! | von Heini Hofmann
Aktueller Versuch eines Adressbuchschwindels