Aktueller Versuch eines Adressbuchschwindels

Das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco ist von verschiedener Stelle auf den aktuellen Versuch eines Adressbuchschwindels aufmerksam gemacht worden. Zahlreiche Unternehmen in der Schweiz haben ein Formular erhalten, in welchem sie aufgefordert werden, die Pflichtfelder auszufüllen und das Formular unterzeichnet zurückzuschicken. Wer das Formular wie verlangt unterzeichnet zurückschickt, schliesst angeblich für zwei Jahre einen Insertionsvertrag ab, der monatlich 25 Franken kostet. Es handelt sich nicht um ein offizielles Formular des Handelsregisteramtes, auch wenn dies durch den Titel und das aufgedruckte Schweizer Wappen suggeriert wird. Es liegt gemäss Seco ein klarer Täuschungsversuch vor …

Quelle: Vertraulicher Schweizer Brief vom 21.3.2013