Nr.8 vom 18.2.2013

Die immerwährende bewaffnete Neutralität – Conditio sine qua non des Friedensmodells Schweiz
Neutralität und Milizarmee bedingen sich gegenseitig – Berufsarmeen sind nicht friedensförderlich | von Tobias Salander, Historiker
US-Lob für das Modell Schweiz schon im 18. Jahrhundert
Würdigung der bewaffneten Neutralität und des Föderalismus
Sich gegenseitig einen Kredit des Vertrauens und der Partnerschaft gewähren
Rede des russischen Aussenministers Sergej Lawrow an der Münchner Sicherheitskonferenz 2013
Schatten am Elysee
von Willy Wimmer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung a.D.
Raketenabwehrschirm der Nato völkerrechtswidrig
von IALANA – Juristen und Juristinnen gegen atomare, biologische und chemische Waffen
Kooperation mit Russland
von Dr. Peter Forster, Chefredaktor SCHWEIZER SOLDAT
Der «Westen» muss lernen, ehrlich umzudenken
Den falschen Botschaften der «Münchner Sicherheitskonferenz 2013» etwas entgegensetzen | von Karl Müller
Gesetzesprävention statt Präventionsgesetz
von Gottlieb F. Höpli
Nationale Familienpolitik unnötig
Kantone und Gemeinden decken das Betreuungsangebot ab. Das Subsidiaritätsprinzip muss weiterhin gelten.
Leserbriefe
 
Für eine Wirtschaft zum Nutzen aller
Einladung zur Informationsveranstaltung und Diskussion
Ja zur Abzocker-Initiative
Überlegungen eines ehemaligen Staatssekretärs für Aussenwirtschaft | von Dr. Cornelio Sommaruga
Lasst uns nicht zu einer Gesellschaft «à la française» werden!
«Der Bundesrat muss Bundesthemen behandeln und darf sich nicht in Kantonsangelegenheiten einmischen» | von Jean-Daniel Balet und Antoine Spillmann, Vorstandsmitglieder SwissRespect (www.swissrespect.ch)
Soll man die Vögel im Winter füttern?
Das Herz meint ja, der Kopf sagt nein | von Heini Hofmann