Leserbrief

Giftgas in Syrien

USA und GB wollen Regimewechsel in Syrien

Dieser Chemiewaffeneinsatz in der von den Rebellen besetzten Stadt Chan Scheichun wird Assad am meisten schaden, ob das Regime nun dafür verantwortlich ist oder nicht. Das wissen die syrischen Militärs sicher auch. Zu erinnern ist: Inspektoren waren doch in Syrien und haben die Vernichtung des Giftgases überwacht und die Chemikalien abtransportieren lassen, wie seinerzeit im Irak unter Saddam?1
Zu erinnern ist: Eine Regimewechsel-Operation war schon lange vor dem Bürgerkrieg in Syrien geplant.Wie US-General Wesley Clark im Pentagon einige Wochen nach den Terrorattacken vom 11. September 2001 hörte, war es das Ziel der USA, in sieben Ländern in fünf Jahren einen Regimewechsel zu organisieren, beginnend mit der Bombardierung des Irak, dann hiess es, würden Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, der Sudan und am Schluss Iran drankommen.2 Auch der ehemalige Aussenminister Roland Dumas sagte in einem TV-Interview, dass die Briten schon zwei Jahre vor dem Ausbruch des Aufstandes den Krieg in Syrien vorbereitet hatten.3

Heinrich Frei

1    Prof. Chossudovsky, Michel. The Syria Chemical Weapons Saga: The Staging of a US-Nato Sponsored Humanitarian Disaster, in: Global Research, April 06, 2017 www.globalresearch.ca/the-syria-chemical-weapons-saga-the-staging-of-a-us-nato-sponsored-humanitarian-disaster/5315273
2    Seven Countries in Five Years, General Wesley Clark www.youtube.com/watch
3    Dumas, Roland. The British prepared for war in Syria 2 years before the eruption of the crisis www.youtube.com/watch