drucken schliessen

Nr. 11, 9. Mai 2017

Strommarktliberalisierung im Sinne der EU gefährdet die Souveränität und die direkte Demokratie
Perspektive über die Volksabstimmung vom 21. Mai hinaus | von Dr. rer. publ. Werner Wüthrich
Es riecht wieder nach Krieg
von Prof. Dr. Eberhard Hamer
Verhandlungen zu Atomwaffenverbot müssen forciert werden
Gefahr eines Atomkrieges in Europa steigt
Uno – Erste Verhandlungsrunde zu Atomwaffenverbot im März beendet
 
Faule Früchte des deutschen Parteienstaates
von Karl Müller
Freiheit der Wissenschaft
von Rainer Schopf
Es braucht eine Charta für die Rechte von Whistleblowern
Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2017 | Mitteilung des UN-Sonderberichterstatters für die Förderung einer demokratischen und gerechten internationalen Ordnung, Prof. Dr. iur. et phil. Alfred de Zayas
Warum E-Voting schlecht zur direkten Demokratie passt
von Dr. iur. Marianne Wüthrich
Mathematikunterricht und Kompetenzorientierung – ein offener Brief
 
Bildung – digital oder dialogisch?
von Carl Bossard
«Abendglocken an der Wolga»
Zum Kunstbuch über den russischen Landschaftsmaler Isaak Lewitan und die Künstlerkolonien in Russland um 1900 | von Urs Knoblauch, Kulturpublizist, Fruthwilen TG