Wie werden unsere Kinder zu Bürgern im direktdemokratischen Staat?

Wie werden unsere Kinder zu Bürgern im direktdemokratischen Staat?

mw. «Wenn man einen Jugendlichen fragt: ‹Was möchtest du werden, wenn du gross bist?›, kommt die spontane Antwort: ‹Ich will Mechaniker werden oder Bankier oder Pilot […]›; unwahrscheinlich ist dagegen die Antwort: ‹Ich will Bürger werden!›[…]»1
«Die Idee eines Buches über das ‹Bürger-Sein› für die Jugend unseres Landes ist in der zweiten Hälfte der 90er Jahre entstanden, als ich die Frage mit den damaligen Direktoren des Primarschul- und des Oberstufenunterrichts diskutierte. Die Idee habe ich 1996 teilweise realisiert mit der Publikation ‹Il mio Comune› (Meine Gemeinde) – erste Begegnung mit dem Bürgersein – für Schülerinnen und Schüler der dritten, vierten und fünften Primarklasse. […]
Heute greife ich ohne viel Wenn und Aber die 1996 zurückgestellte Idee wieder auf und gebe ein Buch heraus für die höheren Schulstufen, mit besonderer Aufmerksamkeit für die 18jährigen.»2
«Il mio Comune» ist ein Lehrmittel für die Primarschule, das den Kindern den Weg öffnen will zum Bürgersein. Indem sie die kleinen und grossen Eigenheiten ihrer Gemeinde kennenlernen, wird das Gefühl der Verbundenheit mit ihrer Gemeinde entstehen und wachsen. In fünf Unterrichtseinheiten werden die Kinder zunächst dazu angeleitet, ihre Kirche – die in jedem Dorf anders aussieht – als ganz besonderes Merkmal und als Mittelpunkt des Dorfes kennenzulernen. Sie erfahren, dass der Ortsname und das Wappen ihrer Gemeinde einen Bezug zu deren Geschichte und landschaftlicher Einbettung hat. So wird der Grundstein der staatsbürgerlichen Erziehung gelegt, die unerlässliche Voraussetzung für die aktive Teilhabe der späteren Erwachsenen an der direkten Demokratie. Eros Ratti hat sein Büchlein mit dem Wissen verfasst, dass das Gefühl für die gemeinsame Aufgabe im direktdemokratischen Gemeinwesen – ob in der Gemeinde, im Kanton oder im Bund – bereits in der Primarschule gelegt werden muss.    •

1    Vorwort zum Buch von Eros Ratti «Voglio fare il cittadino», von Prof. Carlo Clementi und Aurelio Sargenti, Staatskunde-Dozenten am Liceo cantonale von Lugano 2
2    Einführung zu «Voglio fare il cittadino» von Eros Ratti, Mai 2009

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.