Russland will seinen Platz ohne Konfrontation finden

Russland will seinen Platz ohne Konfrontation finden

Der russische Präsident Vladimir Putin vertritt die Ansicht, dass Russland seinen Platz in der geopolitischen Transformation finden muss, und zwar ohne Konfrontation.
Wie der Präsident in Moskau bei einem Treffen mit seinen Vertrauenspersonen sagte, kann Russland mit seinem riesigen Territorium, seinen Traditionen und seiner wachsenden Wirtschaft bei der geopolitischen Transformation mit dabei sein. «Aber wir müssen dies zweifellos nach modernen Methoden, nicht durch Konfrontation, sondern durch die Förderung und den Schutz unserer eigenen nationalen Interessen tun, die mit denen unserer Partner abzustimmen sind.»
In bezug auf Russland würden oft folgende Klischees verwendet: Russland habe seine kommunistische Vergangenheit noch nicht vollständig verarbeitet, in Russland gebe es keine richtige Demokratie und keine richtigen Wahlen, so Putin. Ihm zufolge wird alles, darunter die Legitimität, in Zweifel gezogen. Und wenn Russland hier nicht legitim sei, so habe es  auch nicht das Recht, sich zur Aussenpolitik zu äussern, wird behauptet. Die Logik derartiger Behauptungen komme der Feststellung gleich: Was könne schon ein Mensch, der offiziell nicht gemeldet ist, über Tschaikowskis Musik sagen?
Putin merkte zugleich an, dass all das immer mehr der Vergangenheit angehöre.    •

Quelle: RIA Novosti vom 10.12.2012
http://de.ria.ru/politics/20121210/265113802.html

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.