Österreich weist niemanden aus

Österreich weist niemanden aus

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz fühlte sich in der österreichischen Sendung Puls 4 Arena gedrängt, noch einmal zu betonen, dass es keine «EU-Linie» gebe. In der Frage der Diplomaten-Ausweisung könne man nicht von EU-Linie sprechen, da sich «rund ein Drittel der Staaten» anders entschieden habe, darunter auch Österreich.
Als Gründe nannte Kurz im österreichischen Fall die Neutralität und dass Wien Sitz vieler internationaler Organisationen sei. Ausserdem habe das Land eine Tradition als Brückenbauer zu Russland. Darüber herrsche ein parteiübergreifender Konsens.      •

Quelle: APA vom 4.4.2018

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.