Leserbrief

Bücher, wegweisend fürs Leben

Die Beiträge von Eliane Perret in Zeit-Fragen lese ich immer mit grossem Interesse und Freude.
  Als Kind hatte ich drei Bücher:
  «Struwwelpeter» mit greulichen Geschichten: Hans-guck-in-die Luft fiel ins Wasser, wurde gerettet. Zappelphilipp verschwand unter dem Tischtuch. Kinder, die einen Schwarzen auslachten, wurden in Tinte getunkt. Dem Daumenlutscher wurden die Daumen abgeschnitten.
  Ein weiteres Buch war «Globi, der Kinderfreund», es war freundlicher.
  Das dritte Buch hatte ein Bauer illustriert mit wunderschönen Bildern der Natur: Blumen, Spinnennetze, Bäume … Die Texte weiss ich nicht mehr, ich konnte ja noch nicht lesen.
  Mit neun Jahren war ich lange krank und habe «Heidi» von Johanna Spyri gelesen.
  Jemand lieh mir Bücher von Olga Meyer, Elisabeth Müller und Liebesromane (wohl für Ältere).
  Meine Mutter brachte mir ein Buch: «Mutterli» von Josef Reinhard (die Geschichte einer Schülerin von Pestalozzi). Wütend warf ich das Buch auf den Boden: «Ich will Kinderbücher!» Ich weinte, bis ich einschlief. Später habe ich das Buch doch gelesen. Es schilderte das Leben einer jungen Frau mit Pockennarben, als Arztfrau, Mutter, Grossmutter. Ich habe erfahren, was Menschlichkeit, Güte, Mütterlichkeit und Schaffen zum Wohl der Gemeinschaft sein kann. Es war wegweisende Bildung für mein Leben.
  Ich habe alles gelesen, was mir in die Hände kam. Meine Lehrmeisterin nach der Schule hatte eine herrliche Bibliothek, wo ich mich nach Belieben bedienen durfte und wo meine Wahl zum guten Buch geschult wurde.
  Bücher waren und sind für mich sehr wertvoll, und das habe ich meinen Tageskindern immer versucht zu vermitteln.
  Bücher haben mir die Welt eröffnet.
  Liebe Eltern, nehmt Euch die Zeit, mit den Kindern Bücher anzuschauen, vorzulesen und gemeinsam zu lesen. Lassen Sie sich beraten. Es gibt so viele wertvolle Bücher, die wegweisend fürs Leben sein können.

Marianne Wehrle

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.