«Vorwärts, Erbauer des Friedens!»

20 000 Menschen haben am 30. April an einem Marsch von Perugia nach Assisi teilgenommen; die Menschen kamen aus insgesamt 156 Gemeinden, Provinzen und Regionen, von 53 Schulen, 88 nationalen Verbänden, 359 lokalen Verbänden. Es kamen Rektoren von Dutzenden von Universitäten, Bürgermeister, Studenten und Aktivisten. Bekannte italienische Persönlichkeiten wie Alex Zanotelli, Gherardo Colombo, Flavio Lotti und Beppe Giulietti sprachen auf der Bühne.
  Über die Zahlen hinaus sprechen die Bilder und die Aussagen der Teilnehmer von einer fröhlichen und entspannten Atmosphäre, einer guten Stimmung, populären und aktuellen Liedern, vielen Transparenten, einer grossen katholischen Präsenz und vielen jungen Menschen. Alle waren zusammengekommen, um Nein zu sagen zu Waffenlieferungen an die Ukraine, zur Erhöhung der Militärausgaben und zu allen Kriegen, auch zu den vergessenen, die die Menschheit plagen und den Planeten zerstören. Politik und Diplomatie sollen wieder in den Mittelpunkt gestellt werden, der einzige Weg zu einem gerechten und dauerhaften Frieden. «Vorwärts, Erbauer des Friedens!» war der abschliessende Gruss und Wunsch dieses aussergewöhnlichen Marsches.  •

Quelle: Pressenza Redazione Italia vom 30.4.2022

(Übersetzung Zeit-Fragen)

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.