Nr. 10, 8. Mai 2018

Ordnung ins Verhältnis EU–Schweiz bringen
Felix W. Zulauf, Rahmenvertrag, Europäischen Union, EU-Gesetze, Abschottung, Cotti, Calmy-Rey, Deiss, Burkhalter, Cassis, Bilaterale Verträge, direkte Demoratie, Subsidiarität,
«Bundesrat nimmt der Kleinwasserkraft den Schnauf»
Marianne Wüthrich , Kleinwasserkraftwerk, Schweizer Verband der Kleinwasserkraft, Swiss Small Hydro, Energiestrategie, Atomkraftwerke, Stromproduktion, Umsetzung der Energiestrategie 2050, Ernst Pauli, KEV, Genossenschaftskraftwerk
Leserbrief
Landwirtschaftspolitik, Ernährungssicherheitsinitiative, Schweizerischer Bauernverband, Einfuhrzölle, Familienbetrieb, Berggebiet, Kulturlandschaftsland, Agglomerationsbevölkerung
Wie sich die Schweiz rettete
Professor Dr. Joseph Mächler, Geschichte der Schweiz im Zweiten Weltkrieg, Geschichtsschreibung, Bundesarchivs, Militärarchiv, Reduit, Aktivdienstgeneration, Wiking, Wehrmacht, Nazideutschland, Alpentransitlinien, Friedrich Born, Carl Lutz, Bergier-Bericht
Ein Rahmenvertrag mit der EU, den niemand kennt …
Dr. rer. publ. Werner Wüthrich, Rahmenvertrag, EWR, EFTA, EuGH, Heinz Hauser, EWR-Abstimmung, ean Pascal Delamuraz, Christoph Blocher, Freihandelsvertrag, Swisslex, Integrationsprozess, Konkordanz, Bilaterale Verträge, Personenfreizügigkeitsabkommen, Schengen/Dublin-Abkommen, EWG-Kommission
«Zum Entstehen des Bewusstseins beitragen, dass wir alle einer Schicksalsgemeinschaft angehören»
Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ), Shanghai Cooperation Organisation SCO, Uno-Sicherheitsrat, Uno-Charta, iranisches Atomprogramm
Die Nato-Staaten müssen ihr Geschäftsmodell ändern
von Karl Müller
Militärschlag gegen Syrien gehört vor den Internationalen Strafgerichtshof
von Rechtsanwältin Dr. iur. Eva Maria Barki*
«Die Macht der Geographie: Wie sich Weltpolitik anhand von 10 Karten erklären lässt»
von Wolfgang van Biezen
Grundlagen einer personalen Gemeinwohl- und Friedensethik
Zu Rudolf Weilers Standardwerk «Internationale Ethik» | von Joachim Hoefele, Urs Knoblauch, Elisabeth Nussbaumer*
Deutsche Bürger wollen partout keinen Krieg
Sie wollen verbesserte Beziehungen zu Russland
Es braucht Aufklärung über das «Grosse Spiel der Mächte»
Betroffenheit alleine genügt nicht | von Dieter Sprock