OSZE-Chef mahnt zu Gesprächen

OSZE-Generalsekretär Thomas Greminger hat nach Angaben der russischen Zeitung «Moskowski Komsomolez» aufgerufen, in den Beziehungen zwischen dem Westen und Russland nicht mehr an der Eskalationsspirale zu drehen und zu einem Dialog überzugehen.
Aktuell befinden sich die Beziehungen zwischen Ost und West auf dem Eskalationsweg, so Greminger. Das sei auch an der «Auge um Auge»-Logik erkennbar. Seiner Meinung nach muss dieser Teufelskreis durchbrochen werden. Nur ein Dialog könne nun helfen, riet der OSZE-Chef.
Ihm zufolge könnte die Parlamentarische Versammlung der OSZE die Plattform dafür werden, weil sie eine einzigartige Möglichkeit für einen inklusiven Dialog unter gleichen Bedingungen darstelle.    •

Quelle: Sputnik vom 3.4.2018